Startseite
    Was man sonst so findet...
    Was man so Im Netz Findet
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

https://myblog.de/hirnfickanalyse

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  forget about Picasso
 
Kontrolleure sind hurensöhne

Ich entschludige mich jetzt schon für die wortwahl n der Überschrift, doch zu gegeben anlass muss das einfach sein.
KONTREOLLEURE SIND HURENSÖHNE.
*öhöm*
tja wie man sich denken kann, wurde ich in der bahn, salopp gesagt, gefickt. Beim schwarzfahren. tja ja, gangster wie ich bin hab ich einfach mal auf das Zusatzticket geschissen, welches ich für eine fahrt in die nachbarstadt eigentlich gebraucht hätte (straßenbahn, ich wohne in einer dichtbesiedelten Gegend). Nunja, an sich hätte mir-wie so oft davor auch- mein normales, monatlich zu bezahlendes ticket ja auch gereicht, also zumindest illegaler weise, denn bis jetzt hat es kein kontro....HURENSOHN gemerkt das mein ticket nur in meiner stadt gilt. Nicht so der heutige bastard. Dieser verlangte Knallhart nach vorzeigen das ticket nochmal vorzuzeigen, und legte dann die kartzen auf den tisch: Das ticket golt nur in *****. Ich natürlich völlig überrascht..."wieee, och das tut mir unendlich leid, meine omma hat mir das heute morgen gegeben, ich wusste das nicht heul heul heul. Tja, hat alles nichts genützt. aber, meine damen und herren, wo sind wir denn hier? natürlich, der herr tut nur seinen job, aber ein wenig herz erwarte ich da schon wenn ein grade mal 16 jähriger vor einem sitzt und alles auf seine Oma schiebt. Aber neeeeeiiiin, da bleubt dieser arschlecker hart und macht einen auf möchtegern beamten. Es sein ja auch nur eine *feststellung*, die tatsächliche beanstandung von _40_ euro sei von der jeweiligen bahndingensstelle zu beantragen. Ich also - im guten willen, doch noch das gute im menschen zu sehen - dahin. Die gleiche stors ausgepackt, oma bla ich bin ja auch sonst nie hier (was übriegns gelogen war) etc etc. Dazwischen noch *ich appelliere da an ihre freundlichkeit*, und ich dachte die katze wäre im sack. aber was ist - Nichts. Ich bin dann ohne mich zu verabschieden einfach gegangen, hab den finger gezeigt und beschlossen den bastarden die scheibe einzuschlagen.
28.2.05 17:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung